Geliebte Nachbarn | ARTE

Eine Rumäne, von Uldis, dem Letten

Und wie stellen Sie sich einen Rumänen/eine Rumänin vor?

Daniela, die Österreicherin

Ich sehe eine junge Frau von etwa dreißig Jahren. Sie trägt ein hübsches langes Kleid. Sie arbeitet für die europäische Crossborder  Cooperation zwischen Bulgarien und Rumänien. Sie steht an Deck einer Fähre über die Donau, den Grenzfluss zwischen den beiden Ländern. Sie stützt einen Fuß auf die Reling, schaut aufs Wasser und denkt: „Was für ein herrlicher Tag. Ich habe wirklich Glück, an diesem EU Programm teilnehmen zu dürfen. Die Zeiten in Rumänien sind besser als früher, und viele neue Projekte sind möglich geworden.“

Gesammelt in Wien

Maya, die Bulgarin

Ich stelle mir einen Trompeter vor – mittleren Alters, sympathisch, mit aufgeblasenen Backen. Er ist gut angezogen. Er ist nicht reich, aber auch nicht wirklich arm. Er ist irgendwo außerhalb der Stadt, auf einer weiten Wiese. Hinter ihm steht ein ganzes Orchester, das wahrscheinlich darauf wartet, dass er zu spielen beginnt, um ihn zu begleiten. Die Sonne kommt in Lichtkegeln zwischen den Wolken hervor. Er ist froh, hier zu sein. Wenn er Musik macht, fühlt er sich wohl. Im täglichen Leben geht es ihm wie allen anderen – er kommt schon irgendwie zurecht.

Gesammelt in Burgas

Magdi, die Ungarin

Ich stelle mir vor, dass ich beim Wandern in den Bergen einem Hirten mit seiner Herde begegne. Er fragt uns: „Wo kommen Sie denn her? Was machen Sie in dieser gottverlassenen Gegend?“ Als er versteht, dass wir Ausländer sind, lädt er uns ein, uns zu ihm zu setzen und von seinem Schnaps zu kosten. Er ist ein schöner Mann, trotz seines Alters. Unter seiner Pelzmütze blitzen blaue Augen hervor. Er ist wortkarg. Sein Blick ist auf den Horizont gerichtet. Ich sehe ihm an, dass er an etwas denkt, vielleicht an ein junges Mädchen. Vielleicht wünscht er sich, dass sie ihn abholen kommt. 

Gesammelt in Budapest

Michaela, die Slowakin

Ich sehe eine Rumänin mit Dreadlocks. Sie trägt eine weite Hose und rumänische Sandalen. Sie trampt mit ihrem Hund am Rand einer alten Straße. Sie hat nur eine kleine Tasche mit zwei T-Shirts, denn sie reist mit leichtem Gepäck. Es ist heiß und trocken. Rundherum ist nichts zu sehen. Sie wartet schon seit fast einer Dreiviertelstunde, doch kein einziges Auto kommt vorbei. Trotzdem ist sie froh, endlich auf Reisen zu sein. In ihrem Kopf herrscht eine angenehme Leere. Sie liebt die Freiheit. Deswegen geht sie auch immer an FKK-Strände.

Gesammelt in Bratislava

 

Entwerfen Sie Ihr Porträt eines Rumänen/einer Rumänin

Den Beitrag abschicken

0 / 400

 

Eine Polin
Ein Kroate
Ein Luxemburger
Ein Lette
Ein Italiener
Eine Schwedin
Eine Portugiesin
Ein Däne
Ein Estländer
Eine Ungarin
Ein Deutscher
Eine Engländerin
Eine Griechin
Ein Slowene
Ein Maltese
Ein Belgier
Eine Österreicherin
Ein Bulgare
Ein Tscheche
Eine Litauerin
Ein Slowake
Eine Rumäne
Eine Irländerin
Ein Franzose
Eine Zypriotin
Ein Holländer
Ein Finne
Eine Spanierin
fresco - Geliebte nachbarn

Wie stellen Sie sich Ihre europäischen Nachbarn vor?

Wir haben die 28 Nationalitäten gefragt. Platzieren Sie die fehlenden Teile auf der Freske und entdecken Sie die Filme. Klischees? Wahrheiten? Fantasien? Urteilen Sie selbst.

Wenn Sie alle Filme gleichzeitig öffnen möchten, klicken Sie auf „Alles kleben“.