Geliebte Nachbarn | ARTE

Ein Luxemburger, von Vinzenz, dem Deutschen

Und wie stellen Sie sich einen Luxemburger/eine Luxemburgerin vor?

Denis, der Bulgare

Ich stelle mir einen Luxemburger vor, der auf einem Thron sitzt und immer wieder seine Goldstücke zählt. Der Thron ist ebenfalls aus Gold. Der Mann trägt einen grau-schwarz-gestreiften Anzug und einen kleinen Schnurrbart. Er hat eine Frau und Kinder, aber er denkt nicht oft an sie. Seit seiner Geburt hat er nur einen einzigen Traum: Bankier zu werden, um sein Geld und das der anderen verwalten zu können. Das ist sein einziger Traum, und sein einziges Ziel ist es, so lange wie möglich im Bankwesen zu arbeiten.

Gesammelt in Sofia

Merilin, der Este

Ich stelle mir einen recht jungen Mann mit braunen Haaren vor. Er trägt einen schwarzen Anzug, einen rote Schlips und schwarze, polierte Schuhe. Er steht vor einem Café in einer gepflasterten Allee. Der Ort ist ruhig. In einer Hand hält er sein Telefon, in der anderen eine Tasse Kaffee. Er spricht aufgeregt über sein nächstes Meeting. Neben ihm steht ein dunkelbrauner Lederkoffer. Er ist verheiratet, aber seine Frau sieht er nur selten. Er konzentriert sich ganz auf seine Karriere. Bei Geschäftsessen trinkt er gerne Rotwein und isst vegetarisch. Er träumt davon, öfters mal zu Hause zu sein.

Gesammelt in Tallinn

Florent, der Franzose

Ich kenne niemanden aus Luxemburg, ich habe nur eher negative Klischees im Kopf! Die Luxemburger sind die größten Spießer der Welt. Ihren Reichtum verdanken sie nicht etwa körperlichen oder geistigen Anstrengungen, sondern hinterhältigen Finanzspekulationen. Ich sehe eine traditionelle Familie, ein Ehepaar mit zwei Kindern in einem großen Haus, vor dem ein dicker Porsche steht. Sie sind groß und hässlich. Die Frau hat einige Schönheits-OPs hinter sich. Sie machen oft Fernreisen, nach Bali oder in die Dominikanische Republik, denn bei ihnen ist immer schlechtes Wetter.

Gesammelt in Montreuil

Zsolt, der Ungar

In Luxemburg sehe ich einen anzugtragenden Politiker, der in der Sonne sitzt und Kaffee trinkt. Ich weiß nicht, wie er heißt, und es ist auch egal. Er ernährt sich sehr gesund. Er hat sein ganzes Leben lang gearbeitet, um eine wichtige Position zu erhalten. Sein wirkliches Ziel ist... eigentlich hat seine Arbeit gar kein Ziel. Wahrscheinlich wird er sein ganzes Leben lang eine langweilige Büroarbeit machen und sich dabei wohlfühlen. Das ist alles.

Gesammelt in Budapest

 

Entwerfen Sie Ihr Porträt eines Luxembourgers/einer Luxembourgerin

Den Beitrag abschicken

0 / 400

 

Eine Polin
Ein Kroate
Ein Luxemburger
Ein Lette
Ein Italiener
Eine Schwedin
Eine Portugiesin
Ein Däne
Ein Estländer
Eine Ungarin
Ein Deutscher
Eine Engländerin
Eine Griechin
Ein Slowene
Ein Maltese
Ein Belgier
Eine Österreicherin
Ein Bulgare
Ein Tscheche
Eine Litauerin
Ein Slowake
Eine Rumäne
Eine Irländerin
Ein Franzose
Eine Zypriotin
Ein Holländer
Ein Finne
Eine Spanierin
fresco - Geliebte nachbarn

Wie stellen Sie sich Ihre europäischen Nachbarn vor?

Wir haben die 28 Nationalitäten gefragt. Platzieren Sie die fehlenden Teile auf der Freske und entdecken Sie die Filme. Klischees? Wahrheiten? Fantasien? Urteilen Sie selbst.

Wenn Sie alle Filme gleichzeitig öffnen möchten, klicken Sie auf „Alles kleben“.