Geliebte Nachbarn | ARTE

Ein Bulgare, von Sébastien, dem Belgier

Und wie stellen Sie sich einen Bulgaren/eine Bulgarin vor?

Jordi, der Spanier

Ich sehe eine Bulgarin vor mir, die gerade kocht und gleichzeitig ein Auge auf ihre vier Kinder hat. Wenn ihr Mann erschöpft vom der harten Arbeit nachhause kommt, soll alles fertig sein. Sie wirkt gelassen und zufrieden, wie eine Henne, die ihre Küken liebkost, während der Hahn draußen für den Lebensunterhalt der Familie sorgt. Zwar war ich noch nie in Bulgarien, doch ich stelle mir vor, dass die Gesellschaft dort eher dem 20. als dem 21. Jh. ähnelt. Sie ist weniger technikorientiert, Vorrang hat die Familie. Der Rhythmus ist geruhsamer, nicht so schnelllebig und stressig wie im Westen.

Gesammelt in Barcelona

Sari, die Finnin

Der typische Bulgare ist in meiner Vorstellung mittleren Alters, eher korpulent und trägt einen Schnauzbart und dunkle Kleidung. Er wohnt seit Generationen in einem von Zypressen und Kiefern umgebenen Steinhaus.Wahrscheinlich lebt er allein. Mit dem Pferdekarren fährt er über einen holperigen Weg zu seinem Weinstock, um zu sehen, ob die Trauben reif sind und der Wein gut wird. Er hat Brot, Olivenöl, Käse und eine Weinflasche dabei und raucht schweigend. Die Landschaft ist öde, ohne Blumen. Nichts als bräunliche, graue und grünliche Farbtöne.

Gesammelt in Helsinki

Drago, der Rumäne

Ich male mir einen Bulgaren aus, der nach neun oder zehn Stunden Feldarbeit nachhause kommt. Sein Gesicht ist sonnenverbrannt. Er ist stämmig, aber nicht unbedingt muskulös. Wahrscheinlich ist er abgestumpft von der kräftezehrenden Arbeit. Er setzt sich unter einer mit Reben umrankten Laube zu Tisch und wartet auf das Essen. Um ihn herum lärmen seine spielenden Kinder. Seine Frau kommt mit einem Salat aus Tomaten und geriebenem Käse. Sie schenkt ihm ein Glas des Traubenlikörs „Tescovina” ein. Er leert es in einem Zuge und beginnt zu essen.

Gesammelt in Constanța

Antonis, der Grieche

Wenn ich mir einen Bulgaren vorstelle, sehe ich einen Schiffbauingenieur so um die vierzig vor mir. Er prüft den Fortgang der Arbeiten, für die er verantwortlich ist, macht Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge. Er ist streng und duldet keinen Widerspruch. Zwar ist sein Gehalt zufriedenstellend, doch ihm bleibt wenig Zeit für die Familie. Das wurmt ihn, doch was soll man machen? Es sind schwere Zeiten, wie im benachbarten Griechenland. Die Arbeit geht vor, sonst sind finanzielle und familiäre Schwierigkeiten vorprogrammiert.

Gesammelt in Athen

 

Entwerfen Sie Ihr Porträt eines Bulgaren/einer Bulgarin

Den Beitrag abschicken

0 / 400

 

Eine Polin
Ein Kroate
Ein Luxemburger
Ein Lette
Ein Italiener
Eine Schwedin
Eine Portugiesin
Ein Däne
Ein Estländer
Eine Ungarin
Ein Deutscher
Eine Engländerin
Eine Griechin
Ein Slowene
Ein Maltese
Ein Belgier
Eine Österreicherin
Ein Bulgare
Ein Tscheche
Eine Litauerin
Ein Slowake
Eine Rumäne
Eine Irländerin
Ein Franzose
Eine Zypriotin
Ein Holländer
Ein Finne
Eine Spanierin
fresco - Geliebte nachbarn

Wie stellen Sie sich Ihre europäischen Nachbarn vor?

Wir haben die 28 Nationalitäten gefragt. Platzieren Sie die fehlenden Teile auf der Freske und entdecken Sie die Filme. Klischees? Wahrheiten? Fantasien? Urteilen Sie selbst.

Wenn Sie alle Filme gleichzeitig öffnen möchten, klicken Sie auf „Alles kleben“.